Presseartikel

Mit einem mobilen Hightech-Scanner kann die Allianz Hagelschäden an Autos direkt erkennen, für die Kunden Reparaturen veranlassen und Schadenssummen sofort auf das Konto überweisen.

Nach dem kräftigen Hagelschlag im Raum Euskirchen vor knapp einer Woche hatten einige Autos Hagelschäden. Um diese zu regulieren, hat der KfZ-Versicherung Allianz die Fahrzeuge seiner Kunden mit einem digitale Hagelscanner untersucht.

 

Im Esslinger Kongresszentrum "Neckar-Forum" kamen vor kurzem rund 200 Hagel-Experten zur sogenannten "Hagel-Akademie 2015" des Göppinger Kfz-Sachverständigen Karl-Heinz Fuchs zusammen, um sich über Branchenthemen auszutauschen und neueste Entwicklungen zu informieren.

...

Die zunehmende Digitalisierung, technische Innovationen wie Hagelscanner, also die Automatisierung, aber auch Fahrerassistenzsysteme und die Entwicklung hin zum autonomen Fahren werden das klassische Schadengutachten in Zukunft stark beeinflussen. Mit der gesamten Thematik beschäftigte sich eine Expertenrunde auf dem 10. AUTOHAUS-Schadenforum.

...

 

Die Begutachtung von Hagelschäden gewinnt eine neue Dimension: Gemeinsam mit adomea, dem Hersteller eines mobilen und vollautomatischen Fahrzeug-Scanners, hat jetzt der TÜV Rheinland die gemeinsame, neue Dienstleistungsgesellschaft "AMOVA-Services" gegründet. Die Scan-Anlage kommt in der Kfz-Assekuranz bereits zum Einsatz.

...

 

Seiten